Trauer und Abschied
eine Stimme geben

Über mich

Leistungen

Home

 

In Zeiten, in denen einem selbst die Sprache fehlt, ist es tröstend, wenn ein anderer passende, aufbauende Worte findet. Innerhalb der Bestattungszeremonie haben Zuspruch und Gedenken durch das Wort deshalb ihren festen Ort.

Bei kirchlichen Bestattungen übernimmt ein Geistlicher in einer Predigt oder einer Ansprache diese Aufgabe.

Aber nicht bei jeder Bestattung ist ein Geistlicher erwünscht: - Vielleicht ist der oder die Verstorbene oder die gesamte Familie aus der Kirche ausgetreten.
- Vielleicht soll bei der Trauerfeier überhaupt kein christliches Gedankengut verwendet werden.
- Vielleicht hat anderes weltanschauliches Gedankengut das Leben des Verstorbenen bestimmt.
- Vielleicht soll weder Religiöses noch Weltanschauliches bei der Bestattung eine Rolle spielen.

In solchen und anderen Fällen beauftragt man normalerweise einen professionellen Trauerredner damit, Trauer und Abschied und Trost eine Stimme zu geben.

 Besucherzaehler

 

Impressum

Kontakt

Klaus J. Uhlmann